Altes Spritzenhaus Frutigen

Stacks Image 3274
Altes Spritzenhaus an der Ziegelgasse. In der rechten Gebäudehälfte haben wir unsere Ausstellung eingerichtet.

Das im Jahre 1907 erbaute Spritzenhaus diente der Feuerwehr als Magazin und Treffpunkt zu Übungen und Ernstfalleinsätzen. Im Turm konnten jeweils die nassen Wasserschläuche zum trocknen aufgehängt werden. Mit der Zeit wurde der Platz zu eng und um 1990 fand die Feuerwehr gegenüber dem alten Bahnhof einen idealeren Standort und das «Spritzenhüsi» wurde nicht mehr intensiv benutzt.

Ende Mai 2008 sagte die Gemeindeversammlung Frutigen Ja zum Verkauf des Spritzenhauses an uns und die Wasserversorgungsgenossenschaft Frutigen (WVGF). Der Kaufpreis betrug total 130’000 Franken und wurde je zur Hälfte auf die beiden Käuferinnen aufgeteilt. Es war kein Spezialpreis, denn die Kaufsumme ergab sich aus den Angeboten aufgrund einer öffentlichen Ausschreibung. Wir bekamen lediglich ein Vorkaufsrecht zum höchsten Angebot. In einem Stockwerkeigentumsvertrag ist die Liegenschaft je zur Hälfte zwischen der WVGF und uns aufgeteilt.

Der Zahn der Zeit hat seine Spuren am Gebäude hinterlassen. Folgende Renovationsarbeiten waren bei der Übernahme dringend notwendig:
  • Dachsanierung
  • Aussen- und Innenanstrich
  • Ersatz der Rolltore
  • Entfernung des gemauerten Schlauchwaschtroges

Zudem liessen wir einige Veränderungen vornehmen:
  • Einbau Zwischenwand zwischen den beiden Eigentümern im Parterre
  • Bodenvergrösserung Obergeschoss
  • Sanierung des stark verschmutzen Holzbodens im Obergeschoss

Die Renovationsarbeiten kosteten uns ca. Fr. 70'000.–. An den Kaufspreis und die Renovationsarbeiten bekamen wir Beiträge von der Stiftung Pro Patria (Fr. 15'000.–) und vom Lotteriefond (Fr. 50'000.–).

Unsere Räume im alten Spritzenhaus dienen zur Lagerung und Ausstellung eines Teils unserer Kulturgüter.
  • Im Parterre allgemeine Gegenstände mit Beamer und Leinwand.
  • Im Obergeschoss persönliche Gegenstände und die Werke aus dem Nachlass von Maria Lauber.

Am 15. Oktober 2011 war unsere Ausstellung soweit eingerichtet, dass wir sie öffentlich zeigen konnten. Gemeinsam mit der Wasserversorgungsgenossenschaft Frutigen organisierten wir einen Tag der offenen Tür. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigten grosses Interesse.

Vor und während der Renovation 2008/9

Tag der offenen Tür am 15. Oktober 2011

Führungen


Gerne führen wir Gruppen auf Voranmeldung durch das alte Spritzenhaus. Dieses Angebot wird rege benutzt. Auch in den Dorfführungen ist der Besuch des alten Spritzenhauses ein Programmpunkt.

Anfrage für Führungen
Fritz Allenbach, Tel. +41 33 671 21 43
Ruedi Egli, +41 33 671 16 34
Postadresse: Kulturgutstiftung Frutigland, 3714 Frutigen
E-Mail:
info@kulturgutstiftung.ch
oder Frutigen Tourismus, +41 33 671 14 21,
info@frutigen-tourismus.ch